denunzieren


denunzieren

* * *

de|nun|zie|ren [denʊn'ts̮i:rən] <tr.; hat:
1. [aus nicht akzeptablen, niederen Beweggründen] anzeigen:
er hat sie [bei der Polizei] denunziert.
Syn.: anschwärzen (ugs.), preisgeben, verraten.
2. als negativ hinstellen, öffentlich verurteilen, brandmarken:
ein Verhalten, eine Meinung [als reaktionär] denunzieren.
Syn.: anklagen.

* * *

de|nun|zie|ren 〈V. tr.; hataus niedrigen Beweggründen anzeigen, anschwärzen [<lat. denuntiare „ankündigen, anzeigen“]

* * *

de|nun|zie|ren <sw. V.; hat:
1. [lat. denuntiare = ankündigen, anzeigen] (abwertend) [aus persönlichen niedrigen Beweggründen] anzeigen:
jmdn. bei der Polizei d.
2. [nach engl. denounce] als negativ hinstellen, öffentlich verurteilen, brandmarken:
ein Buch, eine Meinung [als etw.] d.

* * *

de|nun|zie|ren <sw. V.; hat [1: lat. denuntiare = ankündigen, anzeigen; 2: nach engl. denounce]: 1. (abwertend) [aus persönlichen niedrigen Beweggründen] anzeigen: jmdn. bei der Polizei d.; Eine Prostituierte hatte ihren Zuhälter denunziert, an der Schießerei beteiligt gewesen zu sein (Prodöhl, Tod 94). 2. als negativ hinstellen, öffentlich verurteilen, brandmarken: ein Buch, eine Meinung [als etw.] d.; Allmählich wurde ... meine Ausrichtung als nationalistisch denunziert (Niekisch, Leben 114); Theaterstücke, in denen er das Leben als Schmierentheater denunzierte (Riess, Cäsar 311).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Denunzieren — (lat.), ankündigen; jetzt nur noch in üblem Sinn: anzeigen, angeben …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • denunzieren — Vsw anzeigen, verpfeifen erw. fach. (16. Jh.) mit Adaptionssuffix. Entlehnt aus l. dēnūntiāre anzeigen, ankündigen , zu l. nūntiāre, einer Ableitung von l. nūntius Bote, Verkünder und l. de . Nomen agentis: Denunziant.    Ebenso nndl. denunciəren …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • denunzieren — »(aus persönlichen niedrigen Beweggründen) anzeigen, verraten«: Das Verb wurde im 16. Jh. aus lat. de nuntiare »ankündigen; anzeigen« entlehnt (vgl. ↑ de..., ↑ De... und lat. nuntius »verkündend«). Aus dem Part. Präs. lat. denuntians stammt das… …   Das Herkunftswörterbuch

  • denunzieren — V. (Aufbaustufe) jmdn. aus niedrigen Beweggründen anzeigen Synonyme: verraten, melden Beispiele: Er hat mich beim Direktor denunziert. Der Verbrecher hat seine Komplizen denunziert …   Extremes Deutsch

  • denunzieren — de·nun·zie·ren; denunzierte, hat denunziert; [Vt] jemanden (bei jemandem) denunzieren pej; (besonders in einem totalitären Staat aus politischen Gründen) jemanden ↑anzeigen (2) oder die Polizei auf etwas aufmerksam machen, was jemand macht (weil… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • denunzieren — 1. angeben, anzeigen, melden, verraten, zutragen; (geh.): preisgeben; (ugs.): hochgehen lassen; (österr. ugs.): vernadern; (salopp): singen; (ugs. abwertend): verpfeifen; (landsch.): anbringen, verklatschen; (Schülerspr. abwertend): verpetzen. 2 …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • denunzieren — de|nun|zie|ren 〈V.〉 1. aus niedrigen Beweggründen anzeigen 2. bloßstellen, brandmarken, öffentl. verurteilen; jmdn. aus polit. Gründen denunzieren [Etym.: <lat. denuntiare »ankündigen, anzeigen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Denunzieren — Venedig: durch Löwenmäuler (Bocca di Leone), wie hier am Dogenpalast, konnten Denunzianten ihre geheimen Anzeigen einwerfen. Der italienische Text lautet übersetzt: „Geheime Denunziationen gegen diejenigen, die Gefallen und Pflichten… …   Deutsch Wikipedia

  • denunzieren — de|nun|zie|ren <aus lat. denuntiare »ankündigen, anzeigen«, teilweise unter Einfluss von engl. to denunciate »öffentlich bloßstellen, brandmarken«>: a) (abwertend) jmdn. [aus persönlichen, niedrigen Beweggründen] anzeigen; b) etwas als… …   Das große Fremdwörterbuch

  • denunzieren — de|nun|zie|ren (aus persönlichen, niedrigen Beweggründen anzeigen; als negativ hinstellen) …   Die deutsche Rechtschreibung